Ank./CfP: Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen (Workshop, Wien, 10.11.2014) | #wbgavie

Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen | #wbgavie

Montag, 10. November 2014 (ganztägig)
Universität Wien

Veranstalter: Institut für Österreichische Geschichtsforschung, Wien
Organisation: Maria Rottler (Regensburg), Thomas Stockinger (Wien)

Ankündigung: http://ordensgeschichte.hypotheses.org/7788


S2014: Guided Reading | Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert

Thema der LV sind zum einen Brüche und Umbrüche in der Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert (u.a. Revolution 1911, Gründung der VR China 1949, Kulturrevolution, Öffnung Chinas, China & WTO) und zum anderen Modi der Geschichtsschreibung (master narratives) inner- und außerhalb Chinas.
An ausgewählten Texten und Quellen werden allgemeingeschichtliche und globalgeschichtliche Zugänge von Geschichte(n) Chinas im 20. Jahrhundert vorgestellt. Chinesische Texte werden in deutscher oder englischer Übersetzung vorgelegt.
Inhaltlich finden neben Aspekten der politischen Geschichte, der Kulturgeschichte und der Globalgeschichte auch Aspekte der Historiographiegeschichte Berücksichtigung.
Ziel der Lehrveranstaltung ist es, grundlegende Einsichten in die Fragestellungen, Themen und Methoden einer Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert zu erörtern. Die Lektüre exemplarischer Texte und die gemeinsame Analyse von Quellen werden für die TeilnehmerInnen erkenntnisleitend sein.

Literatur zur Einführung:
Paul A. Cohen: Discovering history in China: American historical writing on the recent Chinese past (Studies of the East Asian Institute, Columbia University; New York, NY : Columbia Univ. Press , 2010)
Haiying Li: Reinventing Modern China: Imagination and Authenticity in Chinese Historical Writing (University of Hawai’i Press 2012)
Jonathan Fenby: The Penguin history of modern China : the fall and rise of a great power, 1850 – 2009 (London : Penguin Books, 2009)

LV im Vorlesungsverzeichnis der Universität Wien


Lesetipp: Wissenschaftliches Bloggen in der Praxis

Sabine Scherz, die sonst über Computerspiel und Ästhetik bloggt, veröffentlichte im Reaktionsblog von de.hypotheses eine kleine Serie über das wissenschaftliche Bloggen in der Praxis:

  1. Gedanklicher Warm-Up: Aller Anfang ist schwer – auch beim Bloggen
  2. Warum sollte ich als Wissenschaftler/in bloggen?
  3. Mein erster wissenschaftlicher Blogartikel – was schreibe ich bloß?
  4. Wie finde ich Themen für mein Wissenschaftsblog?
  5. Texte für das Wissenschaftsblog schreiben, wie?